Baby weint - Der Blog rund um Babys, Kinder und Familie.

Beobachtungen Entwicklung

Nuffel Update

nuffel-am-hafen-2

Der letzte Blogbeitrag ist nun schon eine ganze Weile her. Aus den verschiedensten Gründen kamen wir einfach nicht mehr dazu weiter zu machen und nun doch wieder einen Anfang zu finden, einfach wieder los zu legen war irgendwie ganz schön schwierig. Doch nun soll es wieder weiter gehen und als Einstieg gibt es nun erst einmal ein Update zu unserem Nuffel.

Spielen

Nuffel ist im Januar diesen Jahres zwei geworden und wurde wie zu erwarten mit Geschenken überhäuft. Bekommen hat er neben diversen Kleinigkeiten ziemlich viel Lego Duplo, denn dies fanden wir einfach am sinnvollsten. Zum einen ist es quasi unkaputtbar und somit hat er da noch sehr lange was von, bzw. auch vielleicht noch weitere Kinder. Zum anderen fördert es gleichzeitig die Feinmotorik und die Kreativität.
Als weiterer Pluspunkt gilt auch noch ganz klar, dass Mama und Papa da auch manchmal sehr gerne mitspielen. 😛 Zu seinem Lieblingsspielzeug ist es allerdings noch nicht geworden, aber das kommt sicherlich noch.

Am liebsten spielt er mit Autos und zwar in jeder Größe. Von winzig klein bis zu seinem Bobby Car, Hauptsache es ist ein Auto.
Des Weiteren hat er langsam aber sicher Gefallen an Puzzeln gefunden und puzzelt seine 3 Puzzles mit jeweils 6 Teilen immer und immer wieder. Natürlich sind auch hier Bilder von Fahrzeugen drauf.

 

Bewegung

Ein sehr gut mit uns befreundetes Pärchen hat einen Sohn, welcher genau ein Jahr jünger als unser Nuffel ist. Dieser hat nun gerade angefangen alleine zu Laufen und wir konnten seinen Lernweg quasi mitverfolgen. Gestern waren wir alle zusammen im Park und es war einfach zu süß, wie der kleine Mann mit seinen winzigen Füßchen den Weg entlang tippelte. So hatten wir durch ihn den perfekten Rückblick, wie Nuffel vor einem Jahr ungefähr war. Und das fanden wir ganz schön faszinierend. Von einem ständig hinfallenden, langsamen und noch recht wackeligen Kind zu einem Energiebündel, welches ununterbrochen hin und her rennt, hüpft, sich dreht, Treppen rauf und runter geht, rückwärts läuft oder balanciert und das alles in nur einem Jahr.

Ich kann mich noch genau erinnern, wie ich mir kaum vorstellen konnte, dass das kleine Baby mit dem dicken Windelhintern schon bald aufrecht steht kann und läuft. Und wie ich mir wenige Monate später nicht vorstellen konnte, wie er Rennen würden oder Springen. Doch all das kann er jetzt und das ist Segen und Fluch zugleich.

Auf der einen Seite ist es natürlich super, dass er nun endlich seine Energie loswerden kann und seine Umwelt erkunden. Doch auf der anderen Seite braucht man nun auch Augen am Hinterkopf um ihn überhaupt im Blick behalten zu können.

sitzen-im-park

Motorik

Egal was es zu Essen gibt, Nuffel soll es selbstständig essen und nicht mehr gefüttert werden. Dies machen wir schon längere Zeit so, doch nun brauch endlich nicht mehr eine Plastikplane unter Nuffels Stuhl auszubreiten. Natürlich fallen noch immer einige Sachen vom Löffel, der Großteil des Essens wandert jedoch inzwischen in den Mund. Ob Nudeln oder Suppe so langsam bekommt er das echt gut hin. Selbst die Butter möchte er nun selbst auf sein Brot schmieren. Diese hat dadurch zwar immer sehr viele Krater und auf dem Brot ist auch nur punktuell etwas, aber das macht ja nichts. Hauptsache er hat Gefallen an der Sache und übt fleißg.

Seit einigen Wochen malt er auch ganz gerne und übt damit immer mehr Stifte richtig zu halten.

 

Sprechen

Dazu braucht man nur ein Wort sagen: Wasserfall.
Nachdem er lange Zeit nur einzelne Wörter benutzte und nur langsam anfing Zwei- bis Dreiwortsätze zu bilden, hat er nun alles aufgeholt. Sein Wortschatz ist explosionsartig gewachsen, sowohl im Deutschen als auch im Türkischen. Er versteht eigentlich alles was man ihm sagt antwortet darauf und stellt Fragen. Zählen kann er auch in beiden Sprachen schon bis zehn. Dazu haben wir ihn natürlich keineswegs gedrängt, sondern er hat einfach unheimlich viel Spaß an Zahlen und Buchstaben und saugt alles Wissen wie ein Schwamm auf.

Interessen

Auch die Interessen haben sich in einigen Dingen natürlich wieder geändert.
An erster Stelle stehen hier aber natürlich nach wie vor Autos.
Im Fernsehen findet er inzwischen die Sendungen „Feuerwehrman Sam“, welche er aus dem Kindergarten von den anderen Kindern kennt und die Sendung „Mouk“, in der ein Bär mit seinem Fahrrad um die Welt fährt und alle Länder erkundet, ganz toll.
Ein weiteres Interesse rückt allerdings auch immer mehr in den Vordergrund, und zwar Pferde. Daran bin ich wohl Schuld, denn Nuffel muss schließlich mehrmals die Woche mit zum Stall kommen. Doch dazu mehr in einem gesonderten Artikel

 

Damit seht ihr, dass Nuffel in der letzten Zeit wieder einmal riesige Entwicklungsschübe gemacht hat. Ich merke dabei jedes Mal, dass eine neue Entwicklungsstufe und mehr Freiheit gibt. Zum einen natürlich Nuffel, da er sich ganz anders Bewegen kann und somit seine Umwelt erforschen oder sich eben auch viel besser mitteilen kann. Er kann uns sagen was er zu essen möchte, ob er etwas spielen will oder irgendwo hinfahren möchte. All das erleichtert den Alltag.
Zum anderen gibt es aber auch mir immer mehr Freiheiten. Ich kann ihn viel unbesorgter mal bei seinen Großeltern lassen und muss auch nicht den ganzen Tag Rätselraten um herauszufinden was er möchte. Er kann sich inzwischen wunderbar für längere Zeit alleine beschäftigen, so dass ich zum Beispiel auch mal ganz in Ruhe kochen kann.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.