Baby weint - Der Blog rund um Babys, Kinder und Familie.

Alltag Übers Eltern sein

Meine Herbstfavoriten

Baby Weint - Herbstfavoriten

Ich habe mir überlegt heute mal meine Herbstfavoriten vorzustellen, welche sich zum Teil jährlich ändern, manche davon aber auch schon seit Jahren bestehen. Die kalte Jahreszeit ist da. Der Regen tröpfelt einem den Nacken runter und der Wind pfeift einem so stark um die Beine, dass man den Kleinen schon gut festhalten muss, damit er nicht wegweht. Früher hatte ich immer so meine Probleme mit dieser Jahreszeit. Ich mochte es zwar, wenn die Temperaturen etwas sanken und man nicht den ganzen Tag vor sich hin schmoren musste, doch wenn sich der Regen irgendwann als Dauergast einstellte empfand ich den Herbst immer für sehr ungemütlich. Heute habe ich eigentlich kaum noch ein Problem mit diesem Wetter. Wieso und was ich mir alles in der Herbstzeit gönne erfahrt ihr nun im Folgenden.

Ein warmes Zuhause

Mein absoluter Herbstfavorit und der wichtigste Punkt auf meiner Liste um in der kalten Jahreszeit zurecht zu kommen, ist dafür zu sorgen, dass es zu Hause schön warm und kuschelig ist. Ein großer Pluspunkt in unserem Haus ist unser Ofen, in Form eines Bestellherdes in der Küche. Dieser ist an das gesamte Heizsystem im Haus angeschlossen und wir können so im Prinzip das ganze Haus mit Holz heizen, was wie ich finde eine sehr schöne Wärme ist.

Eine gute Serie oder ein gutes Buch

Wenn ich mal wirklich Zeit und Ruhe habe lese ich sehr gerne ein Buch auf dem Sofa. Doch dies kommt leider viel zu selten vor, da unser Nuffel seine Bücher doch noch um einiges spannender findet. Nach dem neuen Harry Potter Buch steht momentan auf meiner Leseliste aber auf jeden Fall der neue Thriller von Simon Beckett „Totenfang“. Bei Serien fahr ich gleich mehrgleisig. Mit meinem Mann zusammen gucke ich „The Blacklist“, aber wenn er nicht zu Hause ist läuft Momentan sehr oft „Suits“. Was jedoch gerade am meisten herbeigesehnt wird sind natürlich die vier neuen Folgen „Gilmore Girls“, welche am Freitag endlich auf Netflix erscheinen werden.

Meine Herbstfavoriten Klamotten

Während ich draußen im Moment nicht auf einen dicken Schal und warme Stiefel verzichten mag stehen in den eigenen vier Wänden vor allem ein warmer, flauschiger Jogginganzug und Kuschelsocken auf dem Plan. Allerdings ziehe ich diese bei dauerhaft kalten Füßen auch gerne mal nach draußen mit an. 
An Farben trag vor allem recht viel Bordeaux, Olivgrün und Dunkelbraun, also die klassischen Herbstfarben.

Essen und Trinken

Herbst-/Winterzeit = Sündenzeit. 
Auch ich kann der Schokolade oft nicht widerstehen. Doch noch viel mehr mag ich richtig deftige Hausmannskost, während es draußen regnet und stürmt. Somit stehen Spätzle gleich zu 80% öfter auf dem Speiseplan als das ganze sonstige Jahr. Ansonsten liebe ich es auch gemütlich mit Freunden im Café zu sitzen, mich bedienen zu lassen und ausgiebig zu quatschen.

An Getränken sind meine Herbstfavoriten im Moment loser Früchtetee, welchen mir meine Schwiegermama immer aus Bayern mitbringt und Chai-Latte. Kaffee trinke ich überhaupt nicht, da ich den Geschmack außer in Tiramisu nicht mag. Nicht einmal Cappuccino mag ich, obwohl der Kaffeegeschmack dort ja nur noch minimal ist. Diese Getränke kommen natürlich selbstverständlich immer im Thermobecher mit, wenn ich irgendwo hinfahre. Womit wir auch schon bei einem meiner nächsten Favoriten wären.

Mein Thermobecher von Starbucks. Ich bin wirklich alles andere als ein Starbucksjunkie, was wohl abgesehen von den viel zu hohen Preisen zum einen daran liegen mag, dass ich dort die meisten Produkte durch meine Kaffeeabscheu gar nicht mag. Als auch daran, dass wir keinen in unserer Stadt haben. Doch dieser Becher ist wirklich Gold wert. Ich habe ihn schon einige Jahre und habe in dieser Zeit kein vergleichbares Produkt erlebt. Er hält einfach stundenlang warm, bzw heiß, so dass ich mir auch noch nach 4 Stunden regelmäßig  an meinem Tee die Zunge verbrenne. Zudem ist er wirklich auslaufsicher und fliegt nicht selten einfach in der Handtasche herum.

Unternehmungen

Neben den bereits erwähnten Cafébesuchen gehe ich gerne mit Freunden ins Kino um dem Wetter zu entfliehen, wenn dieses einmal wieder völlig durchdreht. Oder meine Freundinnen und ich treffen uns an meinen kinderfreien Abenden zum Kochen und DVD’s schauen.
Aber wir strotzen auch recht oft einfach dem ekeligen Wetter und gehen spazieren, was immer allen sehr gut tut.
So das waren meine Herbstfavoriten und Überlebenstipps, die sich bei mir bis jetzt am besten bewehrt haben und mich vor den Herbstblues schützen. Und so gerne ich diese Jahreszeit auf der einen Seite auch mag, ich bin doch froh wenn der Frühling wieder vor der Tür steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.